• Start>

Kooperationspartner der SWW geht von Haus zu Haus

(vom 04.10.2018)

„Die Stadtwerke Wertheim beteiligen sich gerne am 1.000-Dächer-Plus-Programm des Main-Tauber-Kreises“, sagt Geschäftsführer Thomas Beier bei der Vorstellung eines strategischen Partners, der den Energieversorger bei der Erreichung der gesteckten Ziele unterstützen wird. Mit daheim-Solar, Teil des größten Netzwerks kommunaler Energieversorger Deutschlands - der Thüga-Gruppe - habe man den geeigneten Kooperationspartner gefunden, ist der Stadtwerke-Geschäftsführer überzeugt.

PV-Anlage auf dem Dach

„Gemeinsam mit den Experten in Sachen Photovoltaik, Stromspeicher und 'Strom selber machen' gestalten wir die Energieversorgung der Zukunft“, so Thomas Beier und Christian Ernst, zuständiger Mitarbeiter bei den Stadtwerken, der ergänzt: „Gemeinsam wollen wir die Energiewende da anpacken, wo sie für jeden von uns Sinn macht.“ Die Berater des Partners, der bundesweit mit 25 Stadtwerken kooperiert und schon 1.500 Anlagen installiert hat, sind ab Anfang Oktober im Auftrag der Stadtwerke zunächst in Wertheim, später in Kreuzwertheim und Freudenberg unterwegs. Zunächst werden Hausbesitzer an der Haustür angesprochen und individuelle Beratungstermine vereinbart, kündigt der Stadtwerke-Geschäftsführer an.

„Die Experten von daheim Solar erklären, wie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach funktioniert, wie man momentan nicht benötigten Strom im Keller speichern kann und zeigen den Interessenten auf, wie viel Geld man als Strommacher konkret sparen kann“, erklärt Christian Ernst. Damit sich eine Photovoltaikanlage trotz sinkender staatlicher Vergütung noch rechnet, sollten Hausbesitzer einen großen Teil des erzeugten Stroms selbst nutzen, so der Stadtwerke-Mitarbeiter. „Mit dem Einsatz erneuerbarer Energien reduziert man nicht nur die eigenen Kosten, sondern schont auch noch die Umwelt.“

Den Eigenverbrauchsanteil könne man durch den Einsatz eines hochwertigen Lithium-Ionen-Speichers deutlich erhöhen. „Der Stromspeicher fängt Spitzen der Photovoltaikanlage auf und stellt den Ökostrom bei Bedarf wieder zur Verfügung“, erläutert Christian Ernst, der aus Erfahrung berichtet, dass Hausbesitzer mit diesem System bis zu 70 % des täglichen Bedarfs mit „Eigenstrom“ abdecken können. „Es gelangt nur der Strom ins Netz, der weder sofort verbraucht noch gespeichert werden kann.“ Für den eingespeisten Strom erhält der Hausbesitzer dann die vom Staat festgeschriebene Vergütung, so der Key Account Manager weiter.

„Sollte der Speicher mal leer sein und aufgrund schlechter Witterung die Photovoltaikanlage auf dem Dach nicht genügend Strom produzieren, haben die Stadtwerke einen passenden Stromtarif im Programm, der die Versorgungslücke schließt“, versichert Thomas Beier. Wer sich für eine daheim Solar Anlage interessiert, erhält zunächst eine individuelle, kostenlose Beratung. „Gemeinsam analysieren die Experten von daheim Solar mit dem Interessenten, ob sich eine solche Anlage unter Berücksichtigung des Stromverbrauchs und der zur Verfügung stehenden Dachfläche rechnet und suchen das passende daheim-Solar-Paket heraus“, so Christian Ernst. Die Installation und Wartung der Anlage übernimmt dann einer von 30 regionalen Partnerbetrieben, über die daheim Solar verfügt.

Logo daheim Solar

 Wer als Hausbesitzer nicht darauf warten möchte, bis die Experten von daheim Solar an der Tür klingeln, kann sich im Internet unter der Adresse www.daheim-solar.de vorab selbst informieren. Wer einen Beratungstermin vereinbaren möchte, wendet sich entweder an die daheim Solar Telefonnummer 089-231416666 oder bei den Stadtwerken an Christian Ernst unter der Nummer 0 93 42 / 909-175. Auch eine Kontaktaufnahme über Mail ist unter den Andressen info@daheim-solar.de oder christian.ernst@stadtwerke-wertheim.de möglich.

Weitere Informationen zum Thema daheim Solar finden Sie auch online auf den Seiten der Stadtwerke Wertheim.

Christian Ernst

Key Account Manager

Christian Ernst
Mail: christian.ernst@stadtwerke-wertheim.de
Tel.: 09342 / 909-175
Mobil: 0160 / 99076688

zurück
Logo
Logo
Logo
Logo

Öffnungszeiten

Montag und Mittwoch:
8.30 Uhr - 16.00 Uhr

Dienstag und Freitag:
8.30 Uhr - 12.30 Uhr

Donnerstag:
8.30 Uhr - 18.00 Uhr

Tel. 09342 / 909-0
Fax. 09342 / 909-202

info@stadtwerke-wertheim.de Mühlenstraße 60
97877 Wertheim

24 Stunden Störungsmeldestelle

Strom
Tel. 09342 / 909-101

Erdgas & Trinkwasser
Tel. 09342 / 909-102

Fernwärme
Tel. 09342 / 909-103